Neueste Beiträge

fahrzeuge auf leinwand

nachdem heute wieder ein "muttertag" war und ich mich mit filip beschäftigt habe, konnte ich mich nur darum kümmern, mein materiallager zu füllen. es gab einige helle stoffe zum bedrucken (die ich sogar auch schon vorgewaschen habe), verschiedene vlieseline zum testen und neue leinwände. dann habe ich es noch geschafft, endlich einige schürzen fertig zu machen- ich hasse es, druckknöpfe zu befestigen. wieso ist das so schwierig, ständig verrutscht irgendwas oder wird schief… aber jetzt sind sie dran und ich kann die schürzen morgen fotografieren und zeigen. die fotos oben zeigen meine fahrzeugbildchen, 10x10cm, einige habe ich als postkarten drucken lassen.

figuren aus dem archiv

nachdem ich heute "nur" entwürfe für ein liederbuch gemacht habe, zeige ich mal etwas aus meinem "archiv". diese wäscheklammerfiguren habe ich vor einigen monaten gemacht. und noch viele andere mehr- wenn ich sowas anfange, artet das leicht in "massenproduktion" aus. es gibt zwar nie zwei gleiche figuren, aber so kann man doch mehrere gleichzeitig malen und muss nicht lange aufs trocknen warten. und von vielen sachen, die ich mache, brauche ich auch eine auswahl, damit ich es schaffe, mich davon zu trennen (und einige für mich zu behalten).

stempel auf stoff

heute war ein „textiltag“. ich habe stoff bestempelt mit stempeln, die ich in den letzten wochen geschnitzt hatte. wenn man einmal anfängt, findet man kein ende. es immer noch so viel farbe auf der glasplatte, dann fängt man wieder ein neues stück stoff an, dann muss man wieder etwas farbe dazu geben, dann kommt wieder eine neue idee und so druckt und druckt man, bis die handgelenke weh tun. und dann sitzt man in den massen von drucken und ist glücklich und man plant, was man damit alles anstellen kann. dann kombiniert man drucke und stoffe und bänder und bunte t-shirts und hat wieder eine lange liste im kopf, was man unbedingt alles machen will. und zack ists schon wieder abend, die zeit ist rum. morgen ist ein neuer tag- da muss aber erst mal ein bisschen gezeichnet werden…

herzlich willkommen

ich hab es endlich geschafft und bin jetzt online! ich will versuchen, euch an meiner arbeit teilhaben zu lassen. schaut euch doch mal an, was SUSAlabim ist und wie es entsteht. aber wer ist denn eigentlich SUSAlabim? ich bin susanne bochem, lebe und arbeite in mainz in der mitte deutschlands. ich habe modedesign gelernt und grafikdesign studiert, arbeite als freiberufliche illustratorin für verschiedene verlage. vielleicht sind euch meine illus schonmal begegnet? in den schulbüchern eurer kinder? oder auf wellness und yogakarten? oder ihr kennt meine bilder vom kunstsupermarkt, von illustration.de oder aus dem filu-archiv? wenn nicht könnt ihr mich und meine werke hier kennenlernen. seit letzter woche ist auch mein dawanda-shop online. es wird einfach zeit, all die dinge, die ich in den letzten jahren produziert habe, zu zeigen. ich hoffe, sie machen euch genauso viel spaß wie mir. also: hereinspaziert, stöbern erwünscht! (die hände auf dem foto sind nicht meine, sondern die von filip, meinem sohn…)