Kategorie: Kleid Suzinka

Mantel Zsazsa aus dem neuen Stoff „Sommerträume“

… meinen neuesten Stoff „Sommerträume“  habe ich exklusiv für den Lillestoff-Kundenclub entworfen, es wird ihn dort ab Samstag zu kaufen geben.

… gestern und heute konntet ihr mir in den instastories „über die Schulter gucken“ und die Entstehung des Mantels mitverfolgen, inkl. Stoffauswahl etc.

… ich habe die „Kurzfilmchen“ auch noch mal in normalen Instagram-Beiträgen gesichert und versuche, sie für den blog auch noch mal zu speichern.

… die allgemeine Videoanleitung zum Mantel Zsazsa (inkl. Patchwork) kannst du auf dem lillestoff YouTube Kanal anschauen

… derweil schreibe ich euch aber schon mal die verwendeten „Zutaten“ (Mengen für Gr. 34) auf:

  • etwa 90cm Motivstoff „Sommerträume“ (ab 29.4.2017 im Lillestoff Kundenclub, 19,94€/m = 17,95€)
  • etwa 50cm French terry (15,46€/m = 7,73€)
  • etwa 10cm Jacquard Sweat koralle (14,28€/m = 1,43€)
  • etwa 20cm Summerjeans Woman (18,50€/m = 3,70€)
  • etwa 10cm Jacquard apricot pitti (19,94€/m = 1,99€, ausverkauft)
  • etwa 20cm Jacquard pink pitti (19,94€/m = 3,99€)
  • etwa 20cm Jacquard flower pink (19,94€/m = 3,99€)
  • etwa 10cm Blomalve (12,99€/m = 1,29€)
  • 5 Knöpfe, z.B. von Alles für Selbermacher (0,25€/Stück = 1,25€)
  • Schnittmuster Zsazsa (9,35€)
  • >>> also alles in allem maximal 52,67€ (aber wer viel näht, kann gut auch Reste aus dem Fundus verwenden, das Schnittmuster verwendet man sicher auch mehrfach usw.)… diese Woche geht es ja wieder überall um Nachhaltigkeit und um fair produzierte Kleidung („Fashion Revolution week“). In diesem Sinne: … für maximal 52,67€ habe ich einen individuellen Designermantel aus GOTS zertifizierten Stoffen, mit viel Freude von mir selbst maßgefertigt (ich habe z.B. die Rückenabnäher etwas höher verlegt und die Ärmellänge angepasst)… ja, für den Preis bekäme man vielleicht zwei 08/15 Mäntel von irgendeiner Modekette- vielleicht stünde sogar „Bio-Baumwolle“ dran (was ohne GOTS-Zertifikat nicht viel heißt), aber wie alt die Kinder sind, die sie produziert haben, wie deren Arbeitsbedingungen sind und wie nachhaltig das Ganze ist, wird man kaum rausfinden… dafür wird es leichter sein, sich von solchen Kleidungsstücken zu trennen… man kauft sie, wäscht und trägt sie ein paar Mal, bis sie unansehnlich sind, bis sich die ersten Nähte auflösen und weg damit… Tut ja nicht weh bei dem Preis… Ich dagegen habe Zeit, Leidenschaft und Freude investiert, habe etwas mit meinen Händen geschaffen und habe ein Kleidungsstück, das sonst kein anderer hat… auf das ich stolz bin und um das ich beneidet werde… Und das Schöne: bei diesen qualitativ hochwertigen Stoffen (und meiner guten Verarbeitung ;-)) kann ich sicher sein, dass es mehr als 10 Wäschen übersteht und immer noch schön ist… also ein Gewinn auf ganzer Linie, von der inneren Zufriedenheit ganz zu schweigen ;-)

Falten nähen bei Suzinka

Ich habe vor einiger Zeit ein paar „Kurzfilme“ bei Instagram gezeigt, wie ich die Falten bei Suzinka nähe. Ich speichere sie jetzt hier auch mal, obwohl die Qualität nicht gut ist, aber vielleicht ist es doch hilfreich, einfach mal die „Tipps und Tricks“ zu sammeln.

Posted by Susanne Bochem on Mittwoch, 29. März 2017

Posted by Susanne Bochem on Mittwoch, 29. März 2017

Posted by Susanne Bochem on Mittwoch, 29. März 2017

Posted by Susanne Bochem on Mittwoch, 29. März 2017

Posted by Susanne Bochem on Mittwoch, 29. März 2017

Posted by Susanne Bochem on Mittwoch, 29. März 2017

Posted by Susanne Bochem on Mittwoch, 29. März 2017

Posted by Susanne Bochem on Mittwoch, 29. März 2017

… jetzt noch ein paar Tipps zu Brustabnähern und zum Bügeln:

Posted by Susanne Bochem on Mittwoch, 29. März 2017

Posted by Susanne Bochem on Mittwoch, 29. März 2017

Posted by Susanne Bochem on Mittwoch, 29. März 2017

Posted by Susanne Bochem on Mittwoch, 29. März 2017

Posted by Susanne Bochem on Mittwoch, 29. März 2017

Posted by Susanne Bochem on Mittwoch, 29. März 2017

individuelle Größenanpassung bei Suzinka

… weil schon so einige danach gefragt haben, habe ich einen kurzen Film gemacht, wie du deine Suzinka in der Größe anpassen kannst- wenn du z.B. unterschiedliche Größen für Taille und Hüfte ermittelt hast. Ich hoffe, das hilft euch weiter!

… weil schon so einige danach gefragt haben, habe ich einen kurzen Film gemacht, wie du deine Suzinka in der Größe anpassen kannst- wenn du z.B. unterschiedliche Größen für Taille und Hüfte ermittelt hast. Ich hoffe, das hilft euch weiter!

Posted by Susanne Bochem on Freitag, 3. März 2017

Kleid Suzinka… Nähbeispiele

… Suzinka ist geeignet für dehnbare Stoffe, am schönsten fällt das Kleid, wenn es aus Modaljersey, Romanit oder Summerjersey genäht ist…

… hier sind ein paar Nähbeispiele: … Modaljersey „Durchgepustet“ (SUSAlabim Lillestoff):

… Modaljersey „Stempelpunkte sand“ (SUSAlabim Lillestoff): … Modaljersey „Chrysanthema“ (Lillestoff, Design von DasLindloge, Miss Patty“) 

… Baumwolljersey „Blumenranke, rosa“ (SUSAlabim Lillestoff):… Baumwolljersey „Big flowers, warmgrey“ (SUSAlabim Lillestoff):

… Baumwolljersey „Gina&Greg“ (Lillestoff, Design: enemenemeins) 

Schnittmuster Kleid Suzinka

… Suzinka ist ein sehr femininer Kleiderschnitt, figurbetont und dennoch Figur umschmeichelnd.
… die raffinierten Falten an der linken Seitennaht kaschieren ohne aufzutragen und garantieren einen angenehmen Tragekomfort.
… der Schnitt enthält drei verschiedene Ärmellängen und die Brust- und Rückenabnäher tragen zu einer optimalen Passform bei.

… das Schnittmuster „Suzinka“ gibt es hier

… das LilleLOOK mit vielen Designbeispielen in allen Größen gibt es hier

… ein Youtube Video mit der Erklärung, wie die Falten genäht werden, gibt es hier (außerdem mit einem großen SUSAlabim-Interview)