mein buch… und wie es entstand…

… ich freue mich total über eure netten kommentare zu meinem mama-baby-nähbuch!

… es war eine spannende zeit in der ich nur hoffen konnte, dass euch das buch gefallen wird… ich durfte ja nicht viel verraten und wusste lange selbst nicht, wie es denn letztendlich aussehen wird… ich hatte anfang april meine fotos und ausführlichen anleitungen abgegeben… für den verlagskatalog wurden einige beispielseiten fertig gemacht und erst mitte juli, schon in den sommerferien, gab es dann erste „echte“ layouts, die ganz anders und so viel schöner waren als die seiten im katalog… und dann ging alles ziemlich schnell… ich hatte alles ausführlichst fotografiert und gleichzeitig in worte gefasst und diese masse an bild und text wurde im verlag auf doppelseiten zusammengekürzt- dabei musste aber jede benötigte information erhalten bleiben, gar nicht so einfach!

… ich hatte euch ja noch ein „making of“ versprochen, hier ist es:

… angefangen hat es eigentlich auf der letzten buchmesse im oktober 2012, da war ich bei edition fischer am stand und hatte ein sehr nettes gespräch mit frau fröhlich, der redakteurin des verlags… ich hatte mir die wunderschönen bücher angeschaut und irgendwie kamen wir in ein langes gespräch, und ich glaube,  am ende hat mich meine tasche mit susalabim-stickerei dann „verraten“ und es stellte sich heraus, dass sie meinen blog schon kannte und in ihrer blogroll hatte…

… ganz bald kam die anfrage, ob ich lust hätte, ein baby-nähbuch zu machen und ende november habe ich dann schon das buchkonzept erarbeitet…

Foto (119)

… die grobe anzahl der projekte und die seitenanzahl musste schon festgelegt werden, damit das alles in die verträge aufgenommen werden konnte…

Foto (118)

… nach den weihnachtsferien ging es dann los, fast ununterbrochen bis ostern…

Foto (115)

… schnitte erstellen, probeteile nähen, abändern, anpassen… stofffarben für die kapitel festlegen, belichtungen und beleuchtungsaufbau testen…

Foto (117)

… anleitungen fotografieren… dabei möglichst keinen schritt vergessen oder falsch belichten, ansonsten wieder von vorne anfangen, denn das objekt „wuchs“ ja schritt für schritt, ein zurück geht da nicht ;-)

… anleitungen aufschreiben…

Foto (116)

… hier zum vergleich alle fotos und sehr viel text und die fertige anleitung im buch…

Foto (124)

… hier noch mal:

Foto (120)Foto (125)

… schnitte anpassen, reinzeichnen, scannen und so verkleinern, dass sie am kopierer einfach zu vergrößern sind…

Foto (121)

… anfang märz war ich dann mit dem ganzen kram in berlin bei meiner schwägerin silke, die die kapitelfotos und das cover fotografiert hat und mit ihrer ganz eigenen art die objekte zum leben erweckt hat…

Foto (111)

… das hat echt spaß gemacht!

Foto (112)

… vorher-nachher… silke fotografiert am liebsten bei tageslicht, das gibt den fotos immer eine ganz besondere stimmung und es muss meistens nicht viel am rechner retuschiert bzw. manipuliert werden… sie hat einen ganz eigenen stil und ich erkenne ihre fotos oft schon auf den ersten blick wenn ich eine zeitschrift aufschlage…

Foto (127)

… nach der abgabe der fotos und texte vor ostern war ich total ausgepowert und es wurde erst mal ruhig… im verlag standen einige andere projekte an (es gibt nämlich noch mehr tolle bücher bei denen!)… und erst ende juni wurde es wieder hektisch… die idee mit den illus wurde geboren und umgesetzt, das war anfangs gar nicht eingeplant… das layoutkonzept wurde im verlag erstellt und bilder und texte gekürzt und zusammengebaut…

… und dann musste ich korrektur lesen… in vielen durchgängen… beim letzten lag ich schon auf mallorca im liegestuhl… au weia, bei jedem durchgang fielen mir neue fehler oder unklarheiten auf… ich hoffe, ich habe letztendlich wirklich alles gefunden…

Foto (126)

… und dann hieß es noch ein mal warten… dass aus einer dicken sammlung notizen, skizzen, zettelchen und ausdrucken ein buch wird… gedruckt, gebunden und auf dem weg in die läden… sehr spannend!

Foto (122) Foto (114)

… und jetzt freue ich mich so sehr, dass es euch gefällt :-)

… sabine hat im farbenmixblog gestern auch darüber berichtet… und darüber, dass sie die arbeit an ihrer eigenen baby-cd erst mal zurück gestellt hat… dabei denke ich, keine von uns kann das rad neu erfinden… alles gab es schon mal, irgendwie… wir können es nur jede auf ihre eigene art interpretieren und appetit aufs ausprobieren machen…

2 Kommentare zu “mein buch… und wie es entstand…

  1. Huhu.

    Ach ich freue mich wie bolle mit dir :-) ich hoffe das ich morgen in die City komme und endlich mal im Buch blättern darf . Das hört sich alles sooooo spannend an , aber auch nach gaaaaaaanz viel arbeit :-).

    Lg Leni

  2. Liebe Susanne,
    ganz herzlichen Glückwunsch zu diesem unglaublich tollen Buch! Ich habe es mir auch gekauft – weil es gerade so perfekt passt – und bin wirklich total begeistert! Es steckt so viel Liebe und Herzblut drinnen – ein wirklich wunderschönes Buch. Meine ersten Nähversuche werde ich damit starten – ich bin gespannt und freu mich jetzt schon auf die Ergebnisse!
    LG, Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.