totaler irrsinn

… ich war mal wieder beim zoll. und jetzt muss ichs doch mal rauslassen- die letzten male hab ich mir die sache ja nur angeguckt und gezahlt (außer beim letzten mal, als das blondsein was gebracht hat ;-)). wobei die meisten päckchen aus übersee ja auch durchgehen…

heute bekam ich also mal wieder ein einschreiben, dass meine sendung beim zoll abzuholen sei. ich hab angerufen, um den absender zu erfahren und die entsprechende quittung mitnehmen zu können. etwa 70 dollar inkl. porto (wieso das eingerechnet wird habe ich bis heute nicht verstanden), das päckchen war aber deklariert mit 16 dollar und 13,95 dollar porto. wie der nette (aber im ganzen gesicht mit haaren zugewachsene) herr sagte: „wenn der wahre wert drauf stehen würde, wärs wahrscheinlich durchgegangen“. siehe da: mit dem einschreiben kam heute noch ein anderes stoffpaket, deklariert mit 30 dollar plus 13,95 dollar porto- also auch über dem freibetrag und trotzdem ohne gebühren. wo ist da die logik?

aber weiter gehts: klar, der wahre wert belegt mit der quittung, einfuhrsteuer fällig: 9,70 Euro. geld hinlegen, unterschreiben, gehen? aber nein! gegangen bin ich nach etwa 20 minuten! nachdem der nette, behaarte herr (neben dem ein jüngling saß, der nur zugucken und nicken durfte) viele zahlen und buchstaben eingetippt hatte, tausend sachen angeklickt hatte, rückfragen gestellt hatte („ist das reine baumwolle?“, „der stoff ist gewebt?“ (nein, solche stoffe sind bedruckt- sieht man aber, wie soll man solche motive weben?), „wieviel quadratmeter sind das?“) wurden seine 3 ausgedruckten zettel weitergereicht. ich musste einen rosa zettel unterschreiben und ein weiterer herr füllte von hand nochmal einen zettel aus (unter anderem musste eine 26stellige buchstaben-zahlenkombination übertragen werden), keine ahnung, was er noch alles gemacht hat- er tat sehr geschäftig und es hat gedauert! zu guter letzt durfte ich bezahlen, noch mal unterschreiben und gehen. ich 20 minuten (plus fahrt, wobei ich glück habe und in einer stadt mit „eigenem“ zollamt wohne), der behaarte mann 15 minuten, der jüngling 15 minuten (nur dasitzen, wie öde) und der nächste herr nochmal 5 minuten. 3 din a 4 ausdrucke, ein ausgefülltes formular, eine kopie (von der kopie von der kopie von der kopie von der kopie…) mit der wegbeschreibung (siehe unten) und ein rosa zettel. das ganze für 9,70 euro. rechnet sich das? wohl nicht. deshalb dürfen die richtig deklarierten sachen „durch“ obwohl sie über der grenze liegen?

in dem ganzen schröddeligen großraumbüro saßen übrigens noch 3 weitere herren, die gemächlich und zwischendurch stöhnend an ihren schreibtischen „beschäftigt“ waren und noch ein jüngling, der neben einem der herren saß und nur gucken durfte. das ganze gut beheizt und hell erleuchtet. der enterhaken an der wand hatte mich letztes mal schon stutzig gemacht- da hatte ich filip noch erklärt, dass die herren damit vorbeifahrende schiffe reinholen und kontrollieren ;-)

so, jetzt gehe ich endlich nähen und werde bei meiner nächsten auslandsbestellung darum bitten, dass der wahre betrag angegeben wird (wenn man schon mal so einen tipp bekommt ;-))…

das hier ist übrigens inhalt und papierkram des pakets:

IMG_3069

ich denke nicht, dass jemals jemand das zollamt aufgrund dieses plans gefunden hat- selbst nachdem ich mehrmals dort war, könnte ich auf dem plan nicht zeigen, wie man hin kommt. dank go*gle earth hab ichs beim ersten mal gefunden…

IMG_3070

und das hier ist das, was in dem anderen paket drin war… nein, ich habe noch nicht genug stoffe ;-)

IMG_3071

kann man jemals genug haben???

>>> edit: eben hat mein schatz meine letzten stoff-kauf-quittungen in die buchhaltung eingetippt und brauchte dafür auch die zoll-quittung. denn: die 19% einfuhrumsatzsteuer bekomme ich komplett zurück weil ich vorsteuerabzugsberechtigt bin! wah!!! dann ist das ganze ja noch irrsinniger- dann sind nicht mal die 9,70euro in der kasse gelandet, bzw. sie müssen da wieder (vermutlich mit mehreren quittungen ;-)) rausgeholt werden, zum finanzamt gebracht werden und dann bei der nächsten steuererklärung verrechnet werden… macht sinn dieses steuersystem ;-)

6 Kommentare zu “totaler irrsinn

  1. @dickespaulinchen: mich macht das nicht nur depressiv- ich werde auch leicht aggressiv ;-)
    aber das beste ist: eben hat mein schatz meine letzten stoff-kauf-quittungen für die steuer sortiert und fragte nach der zoll-quittung. die 19% umsatzsteuer bekomme ich nämlich zurück! also ist das alles noch unsinniger…
    lg susa

  2. Es ist der Horror, genau sowas hab ich auch schon ein paar mal gehabt. Ich glaub die Herren (einer fragte mich mal, was man denn damit so machen würde…) kennen sonst nur Autoteile oder so.
    Bei mir kommt immer der Hinweis mit, daß ich auch Briefverzollung beantragen kann, das würde aber länger dauern. Bisher war ich immer so heiss auf das Zeug, daß ich halt gefahren bin (halbe Stunde hin, halbe zurück und die Warterei wie bei Dir beschrieben).
    Jetzt hab ich es mal probiert und siehe da, nach 4 (oder 5?) Tagen war der Umschlag da, das geht doch!
    Ich konnte sogar per Mail die Formulare hinschicken (nachdem ich angerufen habe und nach der Mailadresse gefragt hab, hoho, modernes Büro!!!) und habe eben alle diese Angaben nach gutem Gewissen dazugeschrieben, (gewebte Baumwolle, soundso schwer, bedruckt, etwa 999Quadratmeter usw.)
    Werd ich jetzt immer so machen, mich machen diese Art von Büros depressiv *g*

    LG, Katharina

  3. Liebe Susa,
    irgendwo zwischen Schritt 54 und 73 hätte ich zu weinen begonnen – nicht um da irgendwen zu erweichen (diesen weg schlage ich blöderweise nie ein), sondern weil vermutlich bei Schritt 22 zu schreien begonnen hätte, hätte den Barthaarigen ganz sicher auch nicht motiviert die Dinge anders zu sehen und eben irgendwann hätte ich erkennen müssen, dass ich gerade am System scheitere und das hätte mich zu den Tränen gebracht.
    Ich dachte Ösiland sei an Bürokratie nicht zu übertreffen – aber ich ziehe den Hut vor Dir!!!

  4. TiGErLiLLy

    Hey Susa, Du armes Würstchen….ich bin auch schon fast per DU mit den leicht behaarten Männern MEINES Zollamts (das zum Glück nur knapp 8 km entfernt ist). Ich lasse mir mittlerweile keine Paypal Invoices mehr mitschicken, anhand derer die ZollBEAMTEN dann nach Öffnen meines Pakets den wirklichen Warenwert sehen könnten. Draußen steht nach wie vor ein Betrag von um rum 25 USD und innen liegt nur ein kleiner Zettel mit meiner Adresse, falls die Schlusis vom Zoll zig Umschläge gleichzeitig öffnen und keiner mehr weiß welcher davon dann zu welcher Ware gehört ;-) Das funktioniert ziemlich gut. Letztens wurde ich dennoch hinzitiert und die wollten die Rechnung sehen für nen Umschlag wo 23.89 $ draufstand und innen kein Beleg war….hab mich geweigert und mußte nichts zahlen…..tz tz tz…die versuchen’s doch immer wieder die Gauner!
    LG, Katti

  5. Uff! Da habe ich wohl bisher Glück gehabt.
    Alles ging so durch.
    Ich dachte immer, weil eben nicht der wahre Wert drauf steht, der wäre nämlich zu hoch und damit zollpflichtig gewesen.
    Die nächste Lieferung ist auf dem Weg, mal schauen ….

    lg
    ela

  6. zu hülfe… ich musste kürzlich auch für sage und schreibe 2 yard zum zoll. doof nur, dass das nächste zollamt ca. 35km entfernt ist :-/ naja, dafür musste ich keine gebühr entrichten, da unter der grenze…
    LG ulli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.