sonntagskuchen

… immer wieder gerne und schnell gemacht (und gegessen)… der apfelkuchenklassiker, frei nach dem dr. oetker-backbuch-rezept… das original gab es bei meiner mama schon und ich liebe ihn bis heute…

rezept gefällig? voilà:

190 g butter (oder margarine)

190 g zucker

1-2 päckchen vanillezucker

eine prise salz

ein halbes fläschchen backöl zitrone (ich tue auch oft noch etwas geriebene zitronenschale dazu)

5 eier

300 g mehl

3 tl backpulver

3 el milch

zuerst butter und zucker schaumig rühren, eier nach und nach dazu geben und jedes gut einrühren… mehl und restliche zutaten löffelweise hinzufügen und verrühren.

in eine gefettete backform füllen, backofen vorheizen auf 180 °c (ober- und unterhitze)

5-6 äpfel schälen und würfeln, etwas zimt unterrühren und auf dem teig verteilen.

etwa 40-45 minuten auf mittlerer schiene backen (stäbchenprobe machen)

… heute habe ich noch ein frostig obendrauf verteilt… dafür etwa 150 g frischkäse mit etwas puderzucker verrühren. ganz wenig saft (multivitamin, zitronen oder orangensaft) dazugeben und cremig rühren. dann auf den noch warmen kuchen streichen…

… man kann auch stattdessen zimtstreusel mitbacken… oder statt äpfeln kirschen nehmen…

… leckerschmecker!

0 Kommentare zu “sonntagskuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.