Kategorie: Mantel Zsazsa

Mantel Zsazsa mit Diagonalpatchwork

WERBUNG

Ich habe euch ja im letzten Beitrag schon meinen Mantel aus den Sommerjacquards gezeigt, hier könnt ihr ihn aber noch mal genauer anschauen.

Wie beim „normalen“ Patchwork für den Mantel Zsazsa habe ich auch hierbei vorher einen „Patchworkteppich“ genäht und dann daraus schräg die Schnittteile zugeschnitten. Der Maschenlauf ist also diagonal und nicht senkrecht (wie normalerweise). Das Rückenteil habe ich nicht im Stoffbruch zugeschnitten sondern geteilt, damit auf unkomplizierte Art die Spitze entsteht.


Ich plädiere mal wieder dafür: seid mutig! Wenn man einen Schnitt gefunden hat, der passt und super sitzt, lohnt es sich, auch mal ein bisschen zu experimentieren.


Der Mantel ist schön leicht und fällt locker. So ist er der ideale Begleiter an nicht-ganz-so-lauen Sommerabenden…


Die Stoffe „Dotties“ und „Pusteblumen“ bekommt ihr in meinem Onlineshop in der Jacquardstrickabteilung…

neue Jacquards im Shop!

WERBUNG


Die Pusteblumenjacquards gibt es schon seit 9.6.18, ich hatte es vor den Sommerferien nicht mehr geschafft, sie in den Shop zu räumen. Der Jacquard ist mit etwa 150 g/qm etwas leichter und dünner als die „normalen“ Lillestoff-Jacquards und deshalb super für Shirts aber auch für leichte Strickjacken geeignet. Ich habe mir einen Mantel Zsazsa genäht, wieder mit einigen Änderungen. Der Schnitt eignet sich super für eigene Anpassungen. Inzwischen habe ich so viele Zsazsamäntel (mit Patchwork und ohne) genäht, dass ich immer öfter auch noch die Schnittführung verändere und herumexperimentiere. So wird es nie langweilig. Einige Mäntel habe ich euch ja in den letzten Monaten hier schon gezeigt. Diesmal habe ich das Patchwork mal diagonal angeordnet und die Kanten umhäkelt:

Im Urlaub habe ich auch noch Tücher umhäkelt…

Den Jacquard Pusteblume gibt es wie die Dotties in 9 Farbkombinationen, die super zusammenpassen… ihr findet sie in meinem Shop in der Kategorie „Jacquardstrick“



Auch der Sommerjacquard Mädchen ist in meinem Shop zu haben.


Toller Stoffmix für Mantel Zsazsa

Ich habe beim Stoffballen umräumen ein paar schöne Kombinationen gefunden. Oft ergeben sich aus Zufällen die tollsten Sachen! Hier sind ein paar Ideen für Zsazsa-Patchworkmäntel.

„Kinderliebe“ , Jacquardsweat blaugrau, Pünktchenwolken lila, Jacquardsweat feige, Pünktchenwolken graublau, Uni rot, Fächer

Hasenschule“ , Slubjersey orange, Katzentritt blau, Jeansjersey, Kleeblätter, Jacquardsweat blaugrau

„Rapunzel“ , Pünktchenwolken dunkelblau, Kreuzstichkombi, Kritzelpunkte

„Möööp möööp“ , Eispusteblume, Uni Petrol, Tigerkatze, Fächer, Skategirls Kombi, Uni Rot, Jacquardsweat Feige

„Indianerleben“ , Jacquardsweat blaugrau, Onkel Georgs Bauernhof, Fächer, Kreuzstichkombi, Kritzelhund, Uni Rot, Jacquardsweat Feige, Daydreaming

Ich habe leider nicht mehr alle Kombistoffe im Shop, aber für Zsazsa lohnt es sich, in der eigenen Restekiste zu schauen- da finden sich bestimmt noch ein paar passende Stoffstreifen!

Die Videoanleitung für den Patchworkmantel gibt es hier

Outfits für die Messe

Am Wochenende ist wieder die „h&h“ in Köln. Es ist eine Fachbesuchermesse auf der man sich über die neuesten Stofftrends und viele andere Handarbeitsthemen informieren kann. Und vor allem kann man als Händler dort die neuesten Produkte ordern. Lillestoff  hat einen großen, superschönen Stand, das Magazin wird vorgestellt und natürlich die allerneuesten Designs! Die Stoffe, die wir für die Modelle des Magazins entworfen haben, sind sogar schon lieferbar und können gleich nach der Messe verschickt werden.

… für mich ist es immer sehr spannend, den direkten Kontakt zu den Händlern zu haben, die meine Stoffe verkaufen und es macht unheimlich viel Spaß, zu beraten, Materialien zu erklären und Kombistoffe rauszusuchen… auch wenn ich das natürlich nicht müsste ;-) aber so erfährt immer aus erster Hand, was gewünscht wird, was gefragt ist usw…

… und es ist immer wieder ein guter Anlass, die Garderobe aufzufüllen, Dinge extra für die Messe zu nähen und dort zu tragen. So sind wieder ein paar Outfits entstanden. Ich werde alle mitnehmen und dann entscheiden, was ich anziehe.

… ich habe mir einen neuen Fledermausshirt-Schnitt gemacht, das ist unheimlich bequem und trotzdem schön.

… klar, dass ich verschiedene Mäntel genäht habe, das macht mir einfach am meisten Spaß. Wo ja jetzt alle „meinen“ Mantel Zsazsa im Patchworkdesign tragen, musste was neues her, nur für mich ;-) Der Mantel ist wieder auf Grundlage von Zsazsa, aber an verschiedenen Stellen verändert.

Ich bin dann also erst mal weg bis Sonntagabend, drückt die Daumen, dass meine Erkältung nicht stärker wird.

 

ein neuer SUSAlabim-Patchworkmantel aus Jaqcuards

… ich habe mal wieder einen SUSAlabim-Patchworkmantel Zsazsa genäht!
… komplett aus den neuen Jacquards, die BORA​ für Lillestoff entworfen hat:
… ich bin total verliebt in die Stoffe! … ich liebe die Farben und den Retrotouch der Designs! Das allertollste an den Lillestoff-Jacquards ist ja, dass sie auch eine wunderschöne Rückseite haben… und grade beim Patchworkmantel bietet es sich an, die Stoffe auch mal „linksherum“ zu verwenden. so ergeben sich neue Farben, die aber genau zu den anderen Farben passen, weil sie aus ihnen zusammengesetzt sind…
… so sahen meine Streifen vor dem Zusammennähen aus:
…  und so sah das vorbereitete Stoffstück aus (ja, ich habe es fürs Foto falschherum gelegt ;-)):
… ich brauche unbedingt auch noch ein Jacquard-Retrokleidchen!
… einen Rock gab es schon aus den Resten, kombiniert mit dem interlock fishbone:
… das Schnittmuster für den Mantel Zsazsa gibt es hier
… und das Video, in dem ich erkläre, wie ich das Patchwork nähe, gibt es hier:
https://www.youtube.com/watch?v=PzGHXKZkK9Q

Mantel Zsazsa aus dem neuen Stoff „Sommerträume“

… meinen neuesten Stoff „Sommerträume“  habe ich exklusiv für den Lillestoff-Kundenclub entworfen, es wird ihn dort ab Samstag zu kaufen geben.

… gestern und heute konntet ihr mir in den instastories „über die Schulter gucken“ und die Entstehung des Mantels mitverfolgen, inkl. Stoffauswahl etc.

… ich habe die „Kurzfilmchen“ auch noch mal in normalen Instagram-Beiträgen gesichert und versuche, sie für den blog auch noch mal zu speichern.

… die allgemeine Videoanleitung zum Mantel Zsazsa (inkl. Patchwork) kannst du auf dem lillestoff YouTube Kanal anschauen

… derweil schreibe ich euch aber schon mal die verwendeten „Zutaten“ (Mengen für Gr. 34) auf:

  • etwa 90cm Motivstoff „Sommerträume“ (ab 29.4.2017 im Lillestoff Kundenclub, 19,94€/m = 17,95€)
  • etwa 50cm French terry (15,46€/m = 7,73€)
  • etwa 10cm Jacquard Sweat koralle (14,28€/m = 1,43€)
  • etwa 20cm Summerjeans Woman (18,50€/m = 3,70€)
  • etwa 10cm Jacquard apricot pitti (19,94€/m = 1,99€, ausverkauft)
  • etwa 20cm Jacquard pink pitti (19,94€/m = 3,99€)
  • etwa 20cm Jacquard flower pink (19,94€/m = 3,99€)
  • etwa 10cm Blomalve (12,99€/m = 1,29€)
  • 5 Knöpfe, z.B. von Alles für Selbermacher (0,25€/Stück = 1,25€)
  • Schnittmuster Zsazsa (9,35€)
  • >>> also alles in allem maximal 52,67€ (aber wer viel näht, kann gut auch Reste aus dem Fundus verwenden, das Schnittmuster verwendet man sicher auch mehrfach usw.)… diese Woche geht es ja wieder überall um Nachhaltigkeit und um fair produzierte Kleidung („Fashion Revolution week“). In diesem Sinne: … für maximal 52,67€ habe ich einen individuellen Designermantel aus GOTS zertifizierten Stoffen, mit viel Freude von mir selbst maßgefertigt (ich habe z.B. die Rückenabnäher etwas höher verlegt und die Ärmellänge angepasst)… ja, für den Preis bekäme man vielleicht zwei 08/15 Mäntel von irgendeiner Modekette- vielleicht stünde sogar „Bio-Baumwolle“ dran (was ohne GOTS-Zertifikat nicht viel heißt), aber wie alt die Kinder sind, die sie produziert haben, wie deren Arbeitsbedingungen sind und wie nachhaltig das Ganze ist, wird man kaum rausfinden… dafür wird es leichter sein, sich von solchen Kleidungsstücken zu trennen… man kauft sie, wäscht und trägt sie ein paar Mal, bis sie unansehnlich sind, bis sich die ersten Nähte auflösen und weg damit… Tut ja nicht weh bei dem Preis… Ich dagegen habe Zeit, Leidenschaft und Freude investiert, habe etwas mit meinen Händen geschaffen und habe ein Kleidungsstück, das sonst kein anderer hat… auf das ich stolz bin und um das ich beneidet werde… Und das Schöne: bei diesen qualitativ hochwertigen Stoffen (und meiner guten Verarbeitung ;-)) kann ich sicher sein, dass es mehr als 10 Wäschen übersteht und immer noch schön ist… also ein Gewinn auf ganzer Linie, von der inneren Zufriedenheit ganz zu schweigen ;-)